Kontaktieren Sie uns! 
Büro München: +49 89 829988-0,
Büro Stuttgart: +49 711 638282
oder per Kontaktformular

Fahrgebiet

Sportlicher Mitsegeltörn auf den Kanarischen Inseln

In nur wenigen Flugstunden erwarten Sie auf Teneriffa milde Temperaturen, tiefblaues Wasser, Wale und Delfine, Vulkane und ausgedehnte Sandstrände. Die perfekte Destination, um dem Wintergrau daheim zu entfliehen! Aufgrund der milden winterlichen Temperaturen und dem regelmäßigen Passatwind sind die Kanarischen Inseln bei Seglern sehr beliebt. Die Inseln bieten sowohl landschaftlich spektakuläre Aussichten als auch europäischen Komfort in den vielen Marinas. Dank der guten Windverhältnisse können auf diesen Törns recht weite Strecken zurückgelegt werden.

 

Mehr über das Revier: Atlantik/ Kanarische Inseln

Qualifizierte Skipper fahren mit max. 9 Gästen eine Woche auf einen sportlichen Segeltörn. Sowohl Meilensammler als auch ambitionierte Segler, die das Revier des Atlantiks einmal kennenlernen möchten, kommen voll auf ihre Kosten.

Yacht

Monohull Sun Odyssey 519

Wir segeln auf einer modernen Kielyacht vom Typ Sun Odyssey 519 (Jeanneau), Baujahr 2017. Sie bietet mit 5 Doppelkabinen für maximal 9 Mitsegler und Skipper ausreichend Platz, ohne dass der Salon als Schlafplatz genutzt werden muss. Bei kleinerer Crewstärke kommen 4-Kabinen Yachten (z.B. Oceanis 45) zum Einsatz.

Navigatorisch und sicherheitsmäßig ist die Segelyacht vollständig ausgerüstet und wird von einem weltweit anerkannten Segelvercharterer gewartet. Die Yacht besticht mit modernstem Komfort und guter Segeleigenschaft und sorgt für ein fantastisches Segelerlebnis.

Die Yacht ist mit kompletter Bettwäsche und einem großen Handtuch für jeden Gast ausgestattet. Die Endreinigung des Schiffes sowie die Reinigung der Bettwäsche erfolgt durch den Vercharterer und wird aus der Bordkasse direkt an den Vercharterer gezahlt.

Kabinen/ Kojen
5 Doppelkabinen/ 10 Kojen
Belegung
9 Gäste + Skipper
Länge
15,75m
Breite
4,69m
Tiefgang
2,00m
Motor
75PS
Treibstoff
240l
Wasser
615l
Austattung
Anemometer, Autopilot GPS, Kartenplotter, Sounder, Tachometer, VHF-Wellen, Bimini, Bugstrahlruder, Cockpit-Tisch, Elektrische Ankerwinde, Heckdusche, Sprayhood
Grundriss Monohull Cyclades 50.4 Cruiser

Termine

Daten und Preise

Die Preise verstehen sich pro Person für eine Woche bei Belegung einer Doppelkabine mit zwei Personen. Für Komfortverwöhnte: Der Einzelkabinen-Zuschlag beträgt +65%. Falls Sie nicht genug bekommen: Auf die Verlängerungswoche gibt es 10% Nachlass. SAILACTIVE Bonus: Keine Kosten für Kautionsabsicherung der Yacht, keine Hafengebühren für die erste/letzte Nacht im Ausgangshafen.

Wünschen Sie die Yacht exklusiv zu buchen? Gerne. Bitte sprechen Sie uns darauf an.

Hinweis:
Da sich die Preise seitens der Veranstalter kurzfristig ändern können, bitte den endgültigen Preis bei uns anfragen.

Von Bis Doppelkabine
Preis p.P. ab
Einzelkabine
Preis p.P. ab
16.01.2021 23.01.2021 488 Euro 805 Euro
23.01.2021 30.01.2021 488 Euro 805 Euro
30.01.2021 06.02.2021 488 Euro 805 Euro
06.02.2021 13.02.2021 488 Euro 805 Euro
13.02.2021 20.02.2021 488 Euro 805 Euro
20.02.2021 27.02.2021 488 Euro 805 Euro
27.02.2021 06.03.2021 488 Euro 805 Euro
06.03.2021 13.03.2021 488 Euro 805 Euro
13.03.2021 20.03.2021 488 Euro 805 Euro
20.03.2021 27.03.2021 488 Euro 805 Euro
27.03.2021 03.04.2021 488 Euro 805 Euro
03.04.2021 10.04.2021 488 Euro 805 Euro

Reiserouten

Törn auf den Kanarischen Inseln

Geographisch bereits ein Teil Afrikas, gehören die Kanarischen Inseln politisch und wirtschaftlich zu Spanien. Damit also zur Europäischen Union und zum Schengener Abkommen. Dieses Segelrevier ist mithin unkompliziert und preisgünstig zu erreichen. Seit Kolumbus ein bewährtes Sprungbrett in die neue Welt, herrscht hier Seefahrer-Tradition pur. Die Kanarischen Inseln sind ein sogenanntes Starkwindrevier. Die auftretenden Düseneffekte zwischen den Inseln sind für den anspruchsvollen Segler Vergnügen und Herausforderung zugleich. In den zahlreichen modernen Sporthäfen finden sich nach langen Passagen zwischen den Inseln Sicherheit und Komfort. Die Saison hat hier 365 Tage.

Besonders reizvolle Reisezeit für einen Segeltörn auf den Kanaren ist der europäischen Winter, wenn an allen Stützpunkten des Mittelmeers die Charterbasen im Winterschlaf liegen. Die kanarischen Inseln sind das einzige „europäische“ Ganzjahresrevier. Es bietet kristallklares Wasser, unberührte Badebuchten, herrliche Strände, Vulkane und Steilküsten. Darüber hinaus treffen Segler auf den Passagen zwischen den Inseln häufig auf Wale und Delphine - ein absolut unvergessliches Erlebnis.

Vor der Küste Afrikas

Der Törn startet in der Marina del Sur in Las Galletas am Nachmittag und endet dort am letzten Tag am Morgen. Bis spätestens 17 Uhr sollte man zum Einchecken an Bord sein. Wir empfehlen die Anreise über den Flughafen Teneriffa Süd, wo man idealerweise um die Mittagszeit landen sollte. Der Ausgangshafen Las Galletas an der Südspitze Teneriffas bietet viele Optionen zur Routenwahl. Die Nachbarinseln La Gomera und Gran Canaria im Osten sind in Tagesetappen gute erreichbar. Unter Beachtung der aktuellen Wetterlage plant die Crew gemeinsam mit dem Skipper die genaue Segelroute. 
Sofern Zusatzyachten zum Einsatz kommen, kann der Ausgangshafen auch Radazul an der Ostküste der Insel sein. Hierüber würden Sie jedoch bereits bei Buchung informiert.

Zu Beginn des Törns plant die Crew gemeinsam mit dem Skipper die Segelroute. Lust und Interesse der Mitsegler, aber auch Wind und Wetter und organisatorische Aspekte werden dabei berücksichtigt.

Bei Törnbeginn wird für alle laufenden Törnkosten (z.B. Diesel, Hafengebühren, Gas, Verpflegung an Bord) eine Bordkasse (ca. 200 EUR p.P.) eingerichtet und der Crewvertrag, der das gemeinsame Leben und die Verantwortlichkeiten an Bord regelt, unterschrieben. Der Skipper zahlt nicht in die Bordkasse ein.

Inseln des ewigen Frühlings

Als jahrhundertelanger Knotenpunkt von Schiffen, Menschen, Waren und Kulturen sind die kanarischen Inseln ein aufregendes und vielseitiges Hochsee-Charterrevier. Dicht vor der Küste Afrikas, am Rande der Passatzone und in spürbarer Nachbarschaft der Sahara, liegen die Kanaren im Schnittpunkt der großen Segelrouten. Die Inselgruppe besteht aus den sieben Inseln Teneriffa, Gran Canaria, Fuerteventura, Lanzarote, La Gomera, La Palma und El Hierro. Die Eilande sind vorwiegend vulkanischen Ursprungs, könnten jedoch unterschiedlicher kaum sein. Jede Insel hat ihren vollständig eigenen Charakter. Die Inseln sind gebirgig und schon von weitem sichtbar. Spaniens höchster Berg, der Pico del Teide, ragt 3.781 Meter über Teneriffa empor. Das mediterran-subtropische Klima der Kanaren hat dem Archipel den Beinamen "Inseln des ewigen Frühlings" eingebracht.

Anreise-Tipps

Flüge nach Teneriffa Süd (Las Galettas) oder Teneriffa Nord (Radazul) gibt es recht günstig ab den meisten deutschen Flughäfen.

Der Transfer auf Teneriffa zwischen Flughafen und Yachthafen erfolgt in Eigenregie sehr preisgünstig mit dem öffentlichen Bus + Taxi (ca. EUR 12 – 15 / Person insgesamt) oder komplett mit dem Taxi (ca. EUR 60 / Taxi / Strecke).

Der Törn startet in der Marina del Sur in Las Galletas am Nachmittag und endet dort am letzten Tag am Morgen.

Leistungen

Im Preis enthalten

  • Segeltörn mit Skipper
  • Unterbringung in Doppelkabine
  • Segelanleitung
  • Seemeilennachweis
  • Reiseinformationen zur Vorbereitung

Nicht im Preis enthalten

  • Individuelle Anreise & Transfers.
  • Bordkasse ca. 200 € p.P./ Woche  (Gemeinschaftskasse zur Selbstverpflegung und für variable Schiffsnebenkosten wie z.B. Hafengebühren, Wasser, Diesel, Endreinigung, Kautionsabgeltung etc.) Der Skipper zahlt nach alter Tradition nicht in die Bordkasse ein.
  • Darüber hinaus sind die Buchungshinweise zu beachten.

Sonstiges

Törncharakter

Gemischter Törn mit Gestaltungsspielraum. Der Skipper stimmt nach Wind- und Wetterlage die Segelintensität mit der Crew ab. Von gemütlichem bis sportlichem Segeln ist theoretisch alles möglich. Für Landgänge, Relaxen und kulinarische Highlights der spanischen Küche bleibt ausreichend Zeit. Geeignet für Singles und Paare, die Spaß an einem klassischen Segeltörn haben. Sie bestimmen, wie viel Sie sich einbringen  und erlernen möchten. Segelerfahrung wird zwar geschätzt, ist aber nicht erforderlich.

Zu Beginn des Törns wird der Crewvertrag unterschrieben und die Grundverpflegung an Bord – auch für den Skipper – eingerichtet. Der Skipper wird wie üblich aus der Bordkasse mit verpflegt.

Ausrüstung

Am besten Seesack oder Reisetasche (kein Koffer): sportliche Kleidung, leichtes Ölzeug, windabweisende und wetterfeste Kleidung, rutschfeste (Yacht-)Schuhe sowie Schlafsack sind außerhalb der Hochsaison erforderlich. Natürlich die Badekleidung nicht vergessen. Kopfkissen, Bezug, Bettlaken und eine Wolldecke werden gestellt. Die Betten sind grundsätzlich bereits bei Ankunft bezogen.

Bemerkungen

Bordsprache: Deutsch. Der Veranstalter behält sich vor, eine andere Yacht einzusetzen, mit ähnlichem Komfort & Service. Sofern Zusatzyachten zum Einsatz kommen, kann der Ausgangshafen auch Radazul an der Ostküste der Insel sein. Hierüber würden Sie jedoch bereits bei Buchung informiert. Die Route kann sich aufgrund Wind- und Wetterverhältnissen ändern. Die Entscheidung obliegt dem Kapitän.