Kontaktieren Sie uns! 
Büro München: +49 89 829988-0,
Büro Stuttgart: +49 711 638282
oder per Kontaktformular

Brasilien - Segeln der Superlative

 

Paradiesisch: Segeln vor Brasiliens Küste

Katamaran mieten Brasilien

Brasilien ist der größte und mit 200 Millionen Einwohnern der bevölkerungsreichste Staat Südamerikas. Ohne Zweifel ein Land der Superlative. Hier ist alles größer, bunter, intensiver. Die Natur hat sich großzügig ausgebreitet und Brasilien zum artenreichsten Land der Erde gemacht. Flora und Fauna, Farben, Gerüche – alles ist opulent, fast verschwenderisch. Brasilien verfügt über gut 8.000 Küstenkilometer. Eines der schönsten, und weitläufigsten Reviere ist die zwischen Rio de Janerio und Sao Paolo gelegene Bahia da Ilha Grande.

Buntes Brasilien

Die Copacabana, Ipanema, der Zuckerhut – nicht nur dafür ist Brasilien weltberühmt. Der Karneval ist nirgendwo so ausgelassen, so schrill, so fröhlich; die Samba ist nirgends so heiß; die Caipirinhas am Strand sind in keiner Bar der Welt köstlicher. Die Brasilianer sind ein ausgelassenes Volk, das in Wirklichkeit aus vielen Völkern besteht. Zu den verschiedenen Indianerstämmen, die ursprünglich hier beheimatet waren und sind, kamen mit der Kolonialisierung zunächst die Portugiesen. In der Zeit des Sklavenhandels wurden Afrikaner nach Brasilien verschleppt. Auch viele europäische Einwandervölker ließen sich in Brasilien nieder. Heute sind die Brasilianer ein bunt-gemischtes Volk, das seine verschiedensten Ursprünge pflegt und dessen fröhliche Begeisterungsfähigkeit ansteckend ist.

Königlicher Ausgangspunkt

In Angra dos Reis (Bucht der Könige) - befindet sich der neue Stützpunkt. Idealer Ausgangspunkt für einen Törn zwischen Rio und Sao Paolo. Moderne Segelyachten und ein Katamaran werden von unserem Partner Dream Yacht Charter bereitgestellt. Angra dos Reis ist die größte Stadt der Costa Verde. Sie liegt im südwestlichen Zipfel des Bundesstaates Rio de Janiero an der Bucht der Ilha Grande. Der Portugiese André Gonçalves bereiste die Region als erster Europäer. Als er die Stadt erstmals am Dreikönigstag 1502 betrat, gab er ihr den majestätischen Namen. Und diesen trägt sie zurecht. Inmitten der grünen Küste der Provinz Rio de Janiero gelegen ist es eine der schönsten Regionen Brasiliens.

Segelschiff mieten Brasilien

Gigantisch: Baía da Ilha Grande

In Europa ist das Revier der Baía da Ilha Grande noch unbekannt. Für die Bewohner Rios ist es ihr Hausrevier. Mit diesem Wissen, sind folgende Punkte nicht mehr überraschend. Erstens: Das Revier ist ausgezeichnet erschlossen. Zahlreiche Yachtclubs und Marinas lassen keinen Komfort missen. Zweitens: Moderate Windverhältnisse. Der Passat - vorherrschend gemäßigt aus Südost wehend - macht es auch Einsteigern leicht. Erhöhte Aufmerksamkeit fordert der Tidenhub von gut drei Metern. Drittens: Das Paradies ist hier. Auf jedem Kurs liegen himmlische Ziele.

Parati ist zum einen maritimes Zentrum der Bucht. Zum anderen eines der malerischsten Städtchen des Landes. Das zieht zahlreiche Künstler und Musiker an, die wiederum mit Live-Musik und etlichen Galerien den Ort ausgestalten. Die Praia Vermelha („Roter Sand“) bietet einen idealen Ausgangspunkt für einen Ausflug in den Dschungel. Zum Landgang lädt auch Sitio Forte ein: In der kleinen Kneipe gibt es herrlich kühle Drinks und beim Wirt gibt es zudem Trinkwasser fürs Schiff. Lopes Mendes wurde einem der weltweit schönsten Strände gekürt und sollte auf dem Törn der Superlative unbedingt angesteuert werden.

Ilha Grande

Segelurlaub Rio de Janeiro

Ein ganz besonderes Ziel ist die Ilha Grande, die nebenbei bemerkt zur Stadt Angra dos Reis gehört. 86 Strände liegen allein an der Küste dieser Insel. Knapp zur Hälfte ist sie mit tropischen Regenwald bedeckt. Hier sind Brüllaffen, Papageien und diverse Schlangenarten zu Hause. Ein Teil der Insel gehört zum Tamoios-Naturschutzgebiet. Dank des Naturschutzes fühlen sich auch im Wasser viele Arten zu Hause. Eine Wasserschildkröte zieht gemütlich am Schiff vorbei. Delfine begleiten spielerisch die Segler. „Paradies auf Erden“. So bezeichneten die Seefahrer im 16. Jahrhundert dieses Fleckchen. Und das ist es bis heute.

Kategorie: Segelyachten, Motorboote