Kontaktieren Sie uns! 
Büro München: +49 89 829988-0,
Büro Stuttgart: +49 711 638282
oder per Kontaktformular

Yacht Charter auf den Azoren

Azoren

Die Gewässer um die neun grünen Perlen des Atlantik gehörten lange Zeit fast alleine den Walfängern und Weltenbummlern. Als Charterdestination blieben sie ein unbeschriebenes Blatt, bis der Bau einiger ansprechender Marinas und die verbesserten Flugverbindungen die "Wetterküche Europas" aus dem Dornröschenschlaf erweckten. Oder sollte man diese vulkanischen Juwelen rund 1.500 Kilometer vor der portugiesischen Küste besser auch weiterhin als Geheimtipp bewahren? Den echten Hochseeseglern untern den charterwelt-Kunden geben wir diesen Tipp gerne weiter: Es gibt genügend Wind, beherrschbare Gezeiten und Strömungen, freundliche Einheimische und skurrile Typen auf Booten aus aller Herren Länder. Perfekt wird der Azoren-Törn durch die neu geschaffene Infrastruktur und eine umwerfende Natur einschließlich der hohen Wahrscheinlichkeit, Delfinen und sogar Walen zu begegnen. Neugierig geworden? Sehen Sie doch mal nach, was die Autoren der deutschen Yacht und der Charter Horizonte, der britischen Yachts & Yachting und des französischen Voile Magazine an Erfahrungen und Bildern mitgebracht haben!

  • Stützpunkte
  • Wissenswertes
  • Wind & Wetter
Stützpunkt Partner
Ponta Delgada (Sao Miguel) Sailazores Yacht Charter Preisliste file_download
Horta (Faial) Sailazores Yacht Charter Preisliste file_download
  • Geschichte: Münzfunde aus dem 4. Jh.v.Chr. deuten darauf hin, dass die Inseln bereits von den Phöniziern besucht wurden. Die Inseln erscheinen schon auf Karten aus dem 12. bis 14. Jahrhundert. 1427 wurden sie im Auftrag Heinrichs des Seefahrers für Portugal in Besitz genommen und seit 1431 besiedelt. Als autonome Region Portugals mit ca. 250.000 Einwohnern gehören sie heute zur Europäischen Union.
  • Geographie: Die westlichen Inseln Corvo und Flores liegen geologisch bereits auf der nordamerikanischen Kontinentalplatte. Die zentrale Gruppe umfasst Faial mit der Hauptstadt Horta, Pico, Sao Jorge, Graciosa und Terceira, dessen Hauptstadt Angra do Heroísmo UNESCO-Weltkulturerbe ist. Der Pico auf der gleichnamigen Insel ist mit 2.351 m höchster Berg Portugals. Die westlichen Inseln sind Santa Maria und, als größte und bevölkerungsreichste Insel zugleich Verwaltungssitz der Region, Sao Miguel mit der Hauptstadt Ponta Delgada. Die Azoren erstrecken sich von Corvo bis Santa Maria über mehr als 600 Kilometer.
  • Landessprache: Portugiesisch. 
  • Währung: Euro.
  • Zeitunterschied: MEZ/MESZ minus 2 Stunden. 
  • Entfernung: München-Ponta Delgada ca. 3.200 km; Flugzeit ca. 5 1/2 Stunden. 
  • Gezeiten: Tidenhub bis ca. 1,5 m. Ein Ausläufer des Golfstroms setzt mit ca. 0,5 kn nach S bis SE.
  • Einreisebestimmungen: Portugal ist Mitglied der EU und des Schengener Abkommens. Die Azoren gehören zum Schengen-Raum, es sind keine Grenzkontrollen vorgesehen, Reisepass oder Personalausweis müssen aber mitgeführt werden.
  Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov
Windwahrsch. > 4 bft 56% 49% 50% 38% 40% 27% 18% 24% 30% 44% 45% 53%
Lufttemperatur
Ø in °C
17 17 17 18 19 22 24 26 25 22 20 18
Wassertemperatur
Ø in °C
18 17 17 17 18 19 21 22 23 22 20 19
Regentage im Ø 7 6 7 4 2 1 0 1 2 6 7 7

Die Azoren haben ein vom Einfluss des Golfstroms begünstigtes Klima mit nur geringen jährlichen Temperaturschwankungen. Im Winter kann das Azorenhoch, dessen Position mit den Jahreszeiten schwankt, auch Schlechtwetterperioden und nasse Tage verursachen. Vier Jahreszeiten am selben Tag sind dann, wie die Eiheimischen sagen, keine Seltenheit. Im Sommer sorgt das Azorenhoch für eher warme und trockene Tage. Die beste Segelzeit ist von März bis Oktober. Das Revier ist für Anfänger nicht geeignet.

Inseln hinter den Säulen des Herakles: Charterpreise Azoren, Kanaren und Kapverden
Download
Inseln hinter den Säulen des Herakles: Charterpreise Azoren, Kanaren und Kapverden
Filesize: 1,1 MB DOC-Type: pdf