Kontaktieren Sie uns! 
Büro München: +49 89 829988-0,
Büro Stuttgart: +49 711 638282
oder per Kontaktformular

Yacht mieten in Schweden

Yacht mieten in Schweden

Wie wäre es mit einer Yachtcharter inmitten eines UNESCO Weltnaturerbes? 30.000 Inseln, Felsen und Inselchen bilden vor Stockholm in der Ostsee einen absolut einzigartiges natürliches Archipel – den Schärengarten. Hier gibt es Schweden pur und das heißt in erster Linie eine unvergleichlich ursprüngliche skandinavische Natur mit klarem Wasser und nordischer Vegetation auf Felseninseln, ab und zu verziert durch die typischen roten Holzhäuser, die in Schweden natürlich nicht fehlen dürfen. Das schwedische Allemannsrätten (Jedermannsrecht) erlaubt es, überall festzumachen, wo es mit Rücksicht auf Andere und auf die Natur möglich ist: an kargen Felsen, die von der Sonne aufgeheizt werden ebenso, wie vor Heidelandschaften und dichten Wäldern oder schilfumrandeten Buchten. Eine Yachtcharter in Schweden steht somit ganz im Zeichen von Natur und Einsamkeit. Große Marinas suchen Sie genauso vergeblich wie laute, touristische Unterhaltung. Dafür gibt’s im Sommer Tageslicht satt – täglich bis zu 20 Stunden. Mehr Infos zum Revier.

Außerdem in unserem Charter-Programm: Westküste Schwedens bei Göteborg – sprechen Sie uns an.

  • Stützpunkte
  • Bewertung
  • Wind & Wetter
  • Wissenswertes
  • Törn 1 Woche
Stützpunkte Partner
Stockholm Navigare Yachting Preisliste file_download
Stockholm Dream Yacht Charter Preisliste file_download
 
Wind/ Anspruch 2 von 5 Charterwelt-Sterne
Familienfreundlichkeit 4 von 5 Charterwelt-Sterne
Marina/ Infrastruktur 3 von 5 Charterwelt-Sterne
Natur/ Umgebung 5 von 5 Charterwelt-Sterne
Gastfreundlichkeit 3 von 5 Charterwelt-Sterne
Unterhaltung/ Nightlife 1 von 5 Charterwelt-Sterne
Kulinarik 2 von 5 Charterwelt-Sterne
Kultur 3 von 5 Charterwelt-Sterne

Fazit: Schweden ist das ideale Segelrevier für alle naturverbundenen Segler, die Ursprünglichkeit und Einsamkeit suchen. In den kurzen Monaten Mai bis August erleben Charterurlaub eine einzigartig intensive Mischung aus Licht, Ruhe, Farben, Wäldern, Felsen, weißen Stränden und blitzeblauem Wasser bei gemäßigten Windverhältnissen.

  Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov
Windwahrsch. > 4 bft in % 19 17 24 24 24 22 18 14 18 17 17 19
Lufttemp. Ø in °C -1 -1 4 9 14 18 21 20 15 9 5 1
Wassertemp. Ø in °C 3 2 2 3 6 11 16 17 14 9 6 3
Regentage im Ø 10 6 7 7 6 8 10 8 10 9 11 10

Westwindlagen bringen milde, aber wolkenreiche Atlantikluft. Bei stabiler Hochdrucklage im Sommer steigen die Temperaturen bis Mitte der zwanziger Celsiusgrade an und der Seewind erreicht 3 bis 4 Beaufort. In Engstellen kann erheblicher Strom setzen. Laut Statistik hat Stockholm im Jahresdurchschnitt mehr Sonnenstunden und weniger Niederschläge als München.

  • Landessprache: Schwedisch. Fast alle Schweden sprechen gut Englisch, viele auch Deutsch.
  • Währung: Schwedische Krone (SEK); 1 Euro = ca. 9 SEK. Auch kleinste Beträge werden mit Karte bezahlt, teils wird kein Bargeld akzeptiert.
  • Zeitunterschied: MEZ/MESZ. Ganzjährig kein Zeitunterschied zu Deutschland.
  • Entfernung: ca. 1.600 km; Fahrzeit München-Stockholm ca. 16 Stunden; Flugzeit ca. 2 Stunden.
  • Gezeiten: keine.
  • Einreisebestimmungen: Schweden ist Mitglied der EU und des Schengener Abkommens. Es sind keine Grenzkontrollen vorgesehen, gültige Ausweispapiere müssen aber mitgeführt werden.
Reisetag
Tag 1 Anreise Stockholm
Tag 2 Vaxholm - 12sm
Tag 3 Finnhamn - 20sm
Tag 4 Sandhamn - 32sm
Tag 5 Utö - 27sm
Tag 6 Dalarö - 14sm
Tag 7 Rückgabe Stockholm - 17sm
Revier vor der Haustür. Charterpreise Ostsee
Download
Revier vor der Haustür. Charterpreise Ostsee
Filesize: 573,5 KB DOC-Type: pdf

Revierbeschreibung Schweden

Dass Schweden ist kein Yachtcharter-Ganzjahresrevier ist, dürfte kaum jemanden überraschen. In der sehr kurzen Zeit zwischen Ende Mai und Ende August liegen sehr gute Segelbedingungen vor. Dann herrschen angenehme und sommerliche Temperaturen und extremst lange Tage mit bis zu 20 Stunden Tageslicht. Hier spürt man deutlich die nördliche Lage und darf sich nicht wundern, bei einem nächtlichen Ankercheck um 3:00 bereits wieder die ersten Sonnenstrahlen ins Gesicht zu bekommen. Ein einmaliges Naturerlebnis, denn dann erstrahlt der Schärengarten in einer unvergleichlichen Farbenpracht. Wohl nirgends auf der Welt ist der Himmel klarer und das Meerwasser sauberer. Nicht selten klettern die Lufttemperaturen in den Sommermonaten bis weit über 25 Grad, so dass der tägliche Sprung ins Wasser von der Yacht aus auch hier schnell eine Herzensangelegenheit wird. Erfrischung ist garantiert: Die Wassertemperatur übersteigt auch im Hochsommer die 20 Grad-Marke nicht.
Der größte Charterstützpunkt in diesem Naturparadies ist die Marina Gashaga direkt vor den Toren Stockholms. Sie ist vom Flughafen Stockholm gut zu erreichen. Von hier aus können Sie bequem in den Schärengarten starten, die Entfernungen sind überschaubar und die Winde sehr gemäßigt. Aufgrund der nahezu immer vorhandenen Abdeckung in alle Richtungen kommt während Ihres Chartertörns kein großer Seegang auf. Ein ideales Revier für Familien und Naturliebhaber. Wenn Sie länger als 1 Woche chartern, können Sie den Sprung nach Aland wagen. Diese zerklüftete traumschöne Insel, die in der Ostsee zwischen Schweden und Finnland liegt, bietet atemberaubende und einsame Naturlandschaften.
Wenn Sie genug von Einsamkeit und Natur haben, so sorgt ein Tagesausflug in Schwedens Hauptstadt Stockholm für eine willkommene Abwechslung während Ihres Chartertörns. Fahren Sie direkt mit dem Charterschiff bis ins Zentrum und entdecken Sie das Venedig des Nordens, denn auch in der Hauptstadt ist Wasser das vorherrschende Element. Stockholm ist jung und modern, obwohl die wunderschöne Architektur von Stadshuset (Rathaus), Gamla Stan (Altstadt) und Kungliga Palatset (Königspalast) anderes vermuten lässt.
Die größte nautische Herausforderung in diesem Revier ist sicherlich die hohe Dichte an Felsen, die sich teilweise auch mal knapp unter der Wasseroberfläche befinden. Dies betrifft insbesondere die Annäherung an die Inseln beim Festmachen, denn das Anlegen direkt an die Felsen gehört hier zum Tagesgeschäft während Ihres Charterurlaubs. Untiefen innerhalb der Fahrwasser sind sehr gut gekennzeichnet und bilden deshalb keine große Gefahr.
Bei der Törngestaltung sind Sie im Schärengarten maximal flexibel. Gemäßigte Winde kombiniert mit einem stets guten Schutz gegen Wellengang machen den Bootsurlaub hier zu einem entspannten Unterfangen. Wer es sportlicher möchte, sollte das Archipel Richtung Osten verlassen.

Windverhältnisse Schweden

Auch wenn es in diesen Breiten mit direkter Nähe zur Ostsee schon einmal ordentlich wehen kann, so sind Sie und Ihre Charteryacht innerhalb des Schärengartens stets gut geschützt. Immer gibt es eine Insel, hinter der man sich verstecken oder ein Bucht, in die man sich flüchten kann. Selbst eine vorübergehende Rückkehr nach Gashaga oder zum Beispiel in den Hafen von Växholm oder Stockholm ist aufgrund der kurzen Entfernungen möglich. Das Revier ist ideal, um im Segelurlaub auch Segelmanöver zu trainieren. Planen Sie eine Tagesetappe und nutzen Sie dabei die kleinen Inseln als „Markierungstonnen“ für Ihren Weg. Sie werden hier nie lange einen Kurs halten können. Wenn Sie eine sportliche Yachtcharter bevorzugen, können Sie das Archipel in Richtung Ostsee verlassen. Dort erwartet Sie alles, was die Ostsee in diesen Breiten zu bieten hat. Sportlicher Wind (zumeist aus westlichen Richtungen), teils kühle Temperaturen und ein ordentlicher Seegang.

Für wen eignet sich das Segelrevier Schweden?

Das Segelrevier Schweden ist bestens geeignet für Naturliebhaber und Familien. Das friedliche, beschauliche Klischee von Bullerbü und Lönneberga werden Realität und man fühlt sich gleich wohl. Zudem ist Schweden eines der größten und am dünnsten besiedelten Länder Europas. Wer sich also an einer Yachtcharter in unberührter Natur und ursprünglicher Einsamkeit erfreuen kann, ist hier sehr gut aufgehoben. In Verbindung mit den kurzen Entfernungen und der guten Infrastruktur das ideale Familienrevier.
An dieser Stelle empfehlen wir Ihnen normalerweise schöne Ankerbuchten bzw. Naturschauplätze, die Sie sich während Ihres Charterurlaubs nicht entgehen lassen sollten. Für dieses Segelrevier ist es schlichtweg unmöglich, denn es gibt hunderte. Ein Ranking ist ebenso unmöglich wie unnötig, da Schönheit und Naturbelassenheit bei allem auf demselben hohen Niveau ist. Segeln Sie einfach entspannt durch den Schärengarten und Sie entdecken im Minutentakt schöne Stellen zum Baden und Verweilen. Machen Sie mit Ihrem Charterschiff direkt an den Felsen fest oder Ankern Sie mit Heckleine zu einem Nadelbaum in unmittelbarer Nähe zu einer der zahllosen Inseln. Der Stockholmer Schärengarten besteht aus ungefähr 30 000 Inseln, Schären und Felsen, die sich 80 km östlich vom Stadtzentrum in die Ostsee erstrecken. Selbst wenn Sie jedes Jahr Ihren Chartertörn hier verbringen würden, werden Sie dennoch nicht alle schönen Plätze gesehen haben.
Die einzige Liegeplatzempfehlung, die wir Ihnen wirklich an Herz legen, ist eine Fahrt mit dem Charterschiff ins Zentrum von Stockholm. Gleiten Sie am Tierpark und der Museumsinsel vorbei bis in die Altstadt hinein. Das ist absolut einmalig und spektakulär.

Marinas/ Infrastruktur Schweden

Die nautische Infrastruktur in diesem Segelrevier ist hervorragend. Alle Fahrwasser sind gut markiert, Anlegestellen geschützt und sicher. Moderne Marinas gibt es nicht viele. Da die Entfernungen jedoch recht kurz sind, können die wenigen Marinas innerhalb einer Halbtagesetappe erreicht werden. Im Inneren des Archipels ist es einsam. Marinas, Supermärkte und Restaurants gibt es quasi nicht. Aus diesem Grund sollten Sie am Stützpunkt die Vollversorgung für den gesamten Chartertörn vornehmen und ggf. nur noch einmal zum Auftanken des Frischwassers in eine Marina einlaufen. Schweden ist insgesamt teuer, das gilt auch für die Lebensmittel. Dies relativiert sich jedoch dadurch, dass teure Restaurantbesuche mangels Restaurants während Ihres Chartertörns wohl eher die Ausnahme bleiben dürften. Vaxholm ist ein sehr schöner Hafen, der auf jeden Fall einen Besuch wert ist. Hier herrscht im Hafen buntes Treiben, Segler aus aller Welt kommen zusammen und nutzen die Gelegenheit zum munteren Schwatz nach den Tagen der Einsamkeit in den Schären. Sehr schmuck sind die bunten Häuser, die kleinen Läden, Cafes und Galerien. 

Land und Leute und ihre Gastfreundschaft

Die Schweden in diesem Revier sind so wie man Sie kennt und schätzt. Lebenslustig, klug, modern und sehr sozial. Dazu sehr dienstleistungsorientiert und interessiert an anderen Menschen. Hinzu kommt eine hohe Hilfsbereitschaft. Als direkte Wikinger-Nachfahren sind die Schweden dem Yachturlaub selbst sehr verbunden und verbringen gern ihre Segelurlaube im heimischen Revier. Sie können sicher sein, bei Ihrer Yachtcharter durch den Schärengarten und natürlich bei gemütlichen Bordabenden auf freundliche, fröhliche Menschen zu treffen. Nicht selten sind daraus Freundschaften entstanden.

Natur und Umgebung

Das Königreich Schweden besteht zu einem Drittel aus Wasser. Was sonst sollte also das ideale Fortbewegungsmittel sein außer einem Charterschiff? Damit lässt sich bei einer Yachtcharter die atemberaubende Natur sehr intensiv erfahren. Der Stockholmer Schärengarten besteht aus über 30.000 Inseln. Mit seinen zerklüfteten Felsen, duftenden Kiefernwäldern und weißen Sandstränden ist der Schärengarten das Naherholungsparadies der Stockholmer. Sie wissen, warum sie ihren Schärengarten lieben. Diese Ruhe. Diese Natur. Diese Farben. Alles in einer Intensität, dass man zu Beginn des Segelurlaubs kurzzeitig überfordert und dann restlos begeistert ist. Inmitten von grünen Wäldern, grau-verwaschenen Felsen und weißen Stränden finden sich die berühmten Schwedischen Blockhäuschen. In rot oder blau hüpfen sie fröhlich durch das Bild und verleihen der Idylle muntere Abwechslung ohne sich aufzudrängen.

Unterhaltung und Nightlife

Einzig Stockholm bietet natürlich alles, was eine moderne Großstadt ausmacht und kann somit eine gute Abwechselung bieten zur einsamen Ruhe des Archipels. Die Natur ist hier der Star und der Unterhaltungsfaktor Nummer eins. Das sollte auch der Grund sein, warum man hier einen Bootsurlaub macht. Darüber hinaus ist Vaxholm ein attraktiver Anlaufpunkt. Vaxholm bezeichnet sich selbst als die Hauptstadt der Stockholmer Schären. In der Tat ist der Ort ein nördlicher Knotenpunkt im Personenfährverkehr, der die unzähligen Schären miteinander verbindet. Überdies ist Vaxholm auch eine gemütliche Kleinstadt mit Läden, Galerien, Cafés und einem sehr lebendigen Treiben rund um die vielen Segel- und Motorboote.

Kulinarik in Schweden

Ihr Chartertörn wird aller Voraussicht nach überwiegend ein Selbstversorgertörnsein. Restaurants gibt es im Schärengarten so gut wie nicht, es sei denn, Sie steuern Stockholm oder Växholm an. Schweden hat eine lange Tradition sehr hoher Lebensmittelpreise hinter sich. Vor dem EU-Beitritt am 1. Januar 1995 sind nicht nur deutsche Touristen mit einem Kofferraum voller Lebensmittel angereist. Heute ist die Situation besser: Das Angebot ist ungleich größer, und die Preise haben sich den Lebensmittelpreisen auf dem Kontinent angenähert. Oft liegen schwedische Preise in den Großstädten nur noch ca. 10 bis 15% über dem deutschen Niveau. Nichtsdestotrotz: Schweden hat die vierthöchsten Lebensmittelpreise in Europa. Falls Sie mit dem eigenen PKW anreisen, können Sie die Grundausstattung vom deutschen Supermarkt mitbringen und mit Schwedischen Spezialitäten ergänzen. Diese tragen Namen als seien sie einem schwedischen Möbelhauskatalog entsprungen. Kötbullar sind Hackfleischbällchen und ein klassisch-schwedisches Gericht. Sieht man einmal vom berühmten Knäckebröd (dem Knäckebrot) und den Kanelbullar (den Zimtschnecken) ab, trifft man in Schweden auf keine hohen Backkünste. Dafür gehören Fischgerichte - Krustentiere eingeschlossen - zu den ganz großen Stärken der schwedischen Küche. Wenn der Hochsommer zu Ende geht, feiern die Schweden ihr Krebsfest, die “kräftskiva”. Früher gab es für das Fest ein strenges Startdatum, nämlich den ersten oder zweiten Mittwoch im August. Das Gesetz wurde 1994 abgeschafft. Das Krebsfest findet oft im privaten Kreis statt. Wenn das Wetter es noch erlaubt, macht man es gern unter freiem Himmel.

Landestypische Kultur

Kultureller Schmelztiegel der Region ist zweifellos die Millionenstadt Stockholm mit Ihrer einzigartigen Architektur und Kunstgeschichte. Stockholm ist modern, lebenslustig und kreativ. Falls es sich irgendwie einrichten lässt, sollten Sie einen Tag zur Stadtbesichtigung und für einen abendlichen Stadtbummel einplanen. Ein Highlight im wahrsten Sinne des Wortes ist alljährlich das Midsommarfest. Es ist die beliebteste Tradition der Schweden, auf dem mit den Göttern angestoßen wird. Der Mittsommerabend "midsommarafton" wird immer am Freitag zwischen dem 19. und dem 25. Juni gefeiert, also immer am Tag oder ein wenig vor oder nach Sommerbeginn und Sommersonnenwende am 21. Juni.